Samsung Galaxy S20 Test - Überblick und Informationen zu den Modellvarianten

Samsung Galaxy S20 Test - Überblick und Informationen zu den Modellvarianten

May 04, 2022

Autor: Janado GmbH

Das Samsung Galaxy S20 ist ein gefragtes Android-Smartphone. Je nach Modellvariante konkurriert es mit Mittelklasse- und High End Geräten. Die Produktreihe umfasst neben dem normalen Samsung Galaxy S20 noch die Schwestermodelle Samsung Galaxy S20 Plus und  Samsung Galaxy S20 Ultra. Doch worin bestehen die technischen und optischen Unterscheide? Welches Gerät passt am besten zu Deinem Anforderungsprofil. Die Antworten darauf sowie viele weitere Zusatzinformationen findest Du in unserem Samsung Galaxy S20 Test. 


Samsung Galaxy S20 - Erschwingliches Premium-Smartphone 


Im Test ist das Basismodell gleichzeitig das günstigste Exemplar. Es bietet Dir ein 6,2 Zoll großes Dynamic AMOLED Display. Dieses überzeugt durch einen hohen Kontrast und Schwarzwert. Gleichzeitig ist es mit 1.440 x 3.200 Pixel sehr scharf und erreicht mit 563 ppi die höchste Pixeldichte des Trios. Die Farbdarstellung ist Samsung-typisch eher knallig eingestellt. Zu den Highlights zählt die hohe Bildwiederholungsrate des Samsung Galaxy S20. Du hast die Wahl zwischen 60- und 120 Hz. So kannst Du zwischen maximaler Performance in Spielen oder beim Scrollen und einer besseren Akkulaufzeit wählen. Ein Kompromiss in Form einer 90 Hz Einstellung fand sich im Test nicht. 



Das Galaxy S20 zeichnet sich durch ein ansprechendes Design aus. Vorne und hinten kommt kratzfestes Glas zur Verwendung. Der Rahmen ist aus Aluminium hergestellt und wirkt besonders hochwertig verarbeitet. Bestellen kannst Du das 163 Gramm schwere Smartphone in den Farben Cosmic Gray, Cloud Pink und Cloud Blue. Das Handy ist 152 mm hoch, 69 mm breit und 7,9 mm flach. 



Auf der Rückseite des Samsung Galaxy S20 finden sich 4 Kameras. Es handelt sich um eine Hauptkamera mit 12 Megapixel und f2.2-Blende, eine Ultraweitwinkel-Kamera mir 12 Megapixel und die 64 -Megapixel-Telekamera. Unter allen Lichtbedingungen ist das Samsung Galaxy S20 eine würdige Alternative zur kompakten Digitalkamera. Die Frontkamera löst mit 10 Megapixel auf. Insbesondere beim Filmen überzeugt der optische Bildstabilisator. Es wird in 8K mit bis zu 24 fps ausgezeichnet. Bild zum Test mit dem Samsung Galaxy S20 bei 1x Zoom: 



Das Galaxy S20 liefert Dir für jede Anwendung mehr als genug Leistung. Es kommt ein bis zu 2,73 GHz schneller Octa Core Prozessor zum Einsatz. Konkret handelt es sich um den Exynos 990. Diesem stehen 8 GB RAM zur Seite. Der interne Speicher beläuft sich bei diesem Modell auf 128 GB. Er ist per microSD-Katze um bis zu 1 TB erweiterbar. Ins Internet geht es via ax-WLAN, oder LTE. Ein Modell mit 5G wird ebenfalls angeboten. Über mehr internen Speicher verfügt dieses allerdings nicht. Bluetooth 5.0, NFC und ANT+ sind serienmäßig an Bord. 


Geladen wird der Akku des Samsung Galaxy S20 via USB 3.2 Gen 1 Typ C. Dieser ist mit einer Kapazität von 4.000 mAh nicht der Größte, reicht jedoch für eine Internetnutzung von 14 bis 15 Stunden. Er wird mit bis zu 25 Watt versorgt, unterstützt Wireless Charging mit 15- und Reverse Wireless Charging mit bis zu 9 Watt. 


Samsung Galaxy S20 Plus - Das Plus an Ausstattung 


Das Samsung Galaxy S20 Plus bekommst Du ebenfalls mit einem Dynamic AMOLED Display. Es nutzt die gleiche Auflösung von 1440 × 3200 Pixel, ist mit 6,7 Zoll jedoch deutlich größer. Die Pixeldichte beträgt 525 ppi. Ein 120-Hz-Modus steht bei diesem Modell wie beim Samsung Galaxy S20 zur Verfügung. 



Trotz seiner Größe, liegt das Galaxy S20 Plus gut in der Hand. Mit 7,8 mm ist es sehr flach. In Höhe und Breite misst es 162- respektive 74 mm. Dieses Smartphone bekommst Du in den Farbvarianten Cosmic Black, Cosmic Gray sowie Cloud Blue. 



In Sachen Kamera punktet das Samsung Galaxy S20 Plus gegenüber dem Samsung Galaxy S20 durch die 4. Kamera auf der Rückseite. Diese ist ein Tiefensensor. Er dient zur Abstandsmessung und Tiefenerkennung verschiedener Motive. Haupt-, Tele- und Ultraweitwinkel-Kamera arbeiten weiterhin mit 12-, 64- beziehungsweise 12 Megapixel. Überzeugen können wein weiter Zoom, kräftige Farben und sogar scharfe Nahaufnahmen. Die Frontkamera hat eine f2.2-Blende und ist mit 10 Megapixel sowie einem Autofokus selbst für schweige Selfie-Bedingungen gerüstet. Im Video Modus kannst Du mit dem Galaxy S20 Plus optisch stabilisierte Videos aufnehmen. Das funktioniert bis zu einer 8K-Auflösung von 7680 x 4320 Pixel und einer Bildfrequenz von 24 fps. Bild mit dem Samsung Galaxy S20 Plus



Das Galaxy S20 Plus kommt mit dem gleichen Exynos 990 Prozessor. Seine 8 Kerne takten mit 2-, 2,5- oder 2,73 GHz. Auch hier kommen 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB ROM zur Verwendung. Davon bleiben Dir nach Abzug aller Systemdateien 104 GB frei verfügbar. Nachträgliche Speicher-Upgrades sind um bis zu 1 TB möglich. Auch dieses Smartphone kannst Du in einer LTE- oder 5G Variante bestellen. Unterstützt wird das schnelle LTE Cat 20 Band. Unterstützt werden serienmäßig Dualband WLAN bis zum ax-Standard, NFC und Bluetooth 5.0. Sport- und Outdoor-Fans profitieren von einer Ortung via GPS, Glonass, Beidou oder Galileo und der Möglichkeit, das Signal von Sensoren via ANT+ Schnittstelle abgreifen zu können. 


Der Akku des Samsung Galaxy S20 ist mit 4500 mAh etwas größer als beim kleinen Bruder Samsung Galaxy S20. Dennoch zählt die Autonomie bei diesem Smartphone nicht zu den größten Vorteilen. Es sind lediglich zwischen 15 und 17 Stunden Internetnutzung möglich. Solltest Du nicht über den Tag kommen, kann das Smartphone mit dem beliegenden Netzteil jedoch schnell nachgeladen werden. Das ist per USB Typ X mit bis zu 40 Watt möglich. Drahtloses Aufladen wird in beide Richtungen unterstützt. Das ist besonders für Nutzer wichtig, die kompatible Smartwatch oder True Wireless Kopfhörer besitzen. 


Samsung Galaxy s20 Ultra - Das Flaggschiff im Samsung Galaxy S20 Test


Mit dem Samsung Galaxy s20 Ultra bekommst Du das Samsung Galaxy s20 mit der besten Ausstattung. Dessen OLED-Touchscreen misst 6,92 Zoll in der Diagonale. Es ist das Größte im Bunde und richtet sich damit gezielt an Nutzer, die ein Smartphone aus dem Segment der Phlablets (Hybrid aus Smartphone und Tablet) suchen. Es bleibt bei einer QHD-Auflösung von 1440 x 3200 Pixel. Dadurch hat das Galaxy s20 Ultra mit einer PIxeldichte von 511 ppi theoretisch die geringste Anzeigeschärfe des Trios. Auch dieses Infinity-O Display beherrscht die 120 Hz Technologie. 



Ein leichtes Smartphone ist das Samsung Galaxy s20 Ultra mit 220 Gramm nicht. Auch in der Dicke hat es zugelegt. Wir messen im Test 8,8 mm und sogar über 11 mm an der markanten Kamera-Einheit. Das Gehäuse ist 167 mm hoch und 76 mm breit. Die gesamte Front wird durch Gorilla Glass 6 geschützt. Schutzglas verdeckt zudem die Rückseite des Smartphone. Aus hochwertigem Aluminium ist der Rahmen gefertigt. Das Samsung Galaxy s20 Ultra kannst Du in den Farben Cosmic Black, Cosmic Gray und Cloud White bestellen. 


Bei der Kamera übertrumpft dieses Smartphone die Schwestermodelle Samsung Galaxy S20 und Galaxy S20 Plus gleich in mehreren Punkten. Die Hauptkamera löst mit 108 Megapixel auf. Dazu kommen ein 48-, 12-, und 0,3 Megapixel-Sensor. Ebenfalls zur Ausstattung zählen bei diesem Smartphone ein 4-fahc optischer- und 10-facher Hybrid-Zoom. Ein Video kannst Du bereits in 8K mit 30 fps aufnehmen. Bei der Frontkamera ist maximal der 4K-Standard (30 fps) erreichbar. Ein Bildnimmt sie dafür mit 40 Megapixel auf. In Sachen Selfie ist das Samsung Galaxy s20 Ultra somit die absolute Nummer eins im Samsung Galaxy S20 Test. Das Galaxy S20 Plus kommt genau wie das Modell mit kleinem 6,2-Zoll-Display nur auf 10 Megapixel. Testbild mit dem Samsung Galaxy s20 Ultra



Auch das größte Smartphone der Serie überzeugt durch pure Leistung. Der Exynos 990 des Galaxy S20 Ultra ist je nach Modellvariante an 12 oder 16 GB RAM gekoppelt. Dadurch ist das Samsung Galaxy s20 Ultra selbst für schwere Multitasking-Anforderungen und intensives 3D-Gaming gerüstet. Ausreichend Grafik-Leistung generiert die integrierte Mali G77 MP11 GPU. Dieses Smartphone bekommst Du wahlweise mit 128- oder 512 GB Speicher. Das Samsung Galaxy S20 Ultra bietet Dir ebenfalls einen Slot zur Speichererweiterung um bis zu 1 TB via microSD-Karte. Konnektivität und Ausstattung unterscheiden sich nur geringfügig vom Samsung Galaxy S20 Plus. Besonders zu erwähnen sind die eSIM-Unterstützung und der verbesserte Surround-Sound via Dolby Atmos.


Unterscheide zum Basis Modell und dem Samsung Galaxy S20 Plus weist das Samsung Galaxy s20 Ultra beim Akku auf. Dieser hat eine Kapazität von 5000 mAh. Das reicht bei diesem Smartphone aus, um trotz größerem Display eine Autonomie auf dem Niveau des Samsung Galaxy S20 Plus gewährleisten zu können. Im Test schafft das Smartphone bei dauerhaft eingeschaltetem Display zwischen 8:23 Stunden im 120 Hz Modus und 9:46 Stunden bei 60 Hz Bildwiederholungsrate. Geladen wird das Handy über ein mitgeliefertes Netzteil innerhalb von 1,5 Stunden von 0 auf 100 %. 


Fazit und Preise 


Im Samsung Galaxy S20 Test zeigt sich, dass sowohl das Basismodell, als auch Samsung Galaxy S20 Plus und Samsung Galaxy S20 Ultra immer noch Geräte mit aktueller Hardware und hoher Display-Performance sind. Das Basismodell ist ein handlicher Allrounder und beginnt bereits bei gut 480 EUR. Eine zusätzliche Kamera sowie ein größeres Display bekommst Du mit dem Samsung Galaxy S20 Plus. Dieses gibt es ab 500 EUR. Wenn Du ein noch größere Display bevorzugst oder auf eine absolute High End Kamera angewiesen bist, ist das Samsung Galaxy S20 Ultra die bessere Option. Das Samsung Galaxy S20 Ultra beginnt bei 650 EUR.