Was ist besser: Iphone oder Samsung Galaxy?

Was ist besser: Iphone oder Samsung Galaxy?

Es scheint eine Grundsatzfrage unter Smartphone Nutzern zu sein: iOS oder Android? iPhone oder Samsung Galaxy? In diesem Artikel erfährst du die grundlegenden Unterschiede der zwei großen Player auf dem Markt der klugen Handys.

 

Eines vorweg: Beide Smartphone Hersteller behaupten zurecht ihre Stellung als auf dem Markt. So erscheinen jährlich von beiden Unternehmen neue Produkte mit dem Ziel, den Nutzer zu erstaunen und sich von der Konkurrenz abzuheben.

 

Das heißt, dass du mit keinem Smartphone dieser Produzenten wirklich daneben greifen kannst. Samsung Galaxy und iPhones bilden die Höhe der aktuellen Technologie ab. Viel wichtiger ist also die Frage, welches Handy besser zu dir und deinen Bedürfnissen passt.  

 

Damit du eine qualifizierte Entscheidung treffen kannst, präsentieren wir dir die Unterschiede anhand der Flaggschiffprodukte beider Hersteller: Das Samsung Galaxy S21 und das iPhone 13.

 

Design: Der äußere Eindruck

 

In Sachen Design wird Apple durch seine Einfachheit und Funktionalität häufig als Vorreiter bezeichnet. So wirkt auch das iPhone 13 mit einem Glasrücken extrem elegant. Das iPhone 13 Pro überzeugt zusätzlich mit einem Edelstahlrahmen. Diese Kombination fühlt sich nicht nur angenehm beim Halten an, es strahlt auch optisch eine Robustheit und Langlebigkeit aus.

 

Die Standard Version des Samsung Galaxy S21 hingegen, besitzt einen Rücken aus Kunststoff, was für ein teures Flaggschiffprodukt doch etwas ungewöhnlich ist. Lediglich die Upgrades namens S21 5G und S21 Ultra werden mit einer Rückseite aus Glas ausgeliefert.

 

Seit dem Iphone X arbeitet Apple mit  einem sogenannten Notch am oberen Rand des Displays. In dieser schwarzen Kerbe wird die Frontkamera und der Lautsprecher platziert. Dieses optische Element trifft auf ein sehr geteiltes Echo.

 

Im Samsung Galaxy Universum dagegen wird die Frontkamera in einem kleinen Punch Hole versteckt. Eine sehr dezente Lösung.

Die Anzeige: Auflösung und Display

In Sachen Auflösung, Bildwiedergabegeschwindigkeit und Displaygröße nehmen sich die beiden Konkurrenten nicht viel.

 

 

 

Samsung Galaxy S 21

Ipone 13

Display Größe

6,2 Zoll

6,1 Zoll

Auflösung

2.400 x 1.080 pxl

2.532 x 1170 pxl

Bildwiedergabegeschwindigkeit

120 Hertz

120 Hertz

 

Bei der Frage was ist besser, iPhone oder Samsung bringt dich die Kategorie der Anzeige nicht weiter. Stehst du auf etwas kompaktere Smartphones mit leicht höherer Auflösung hat das Apple Modell die Nase leicht vorne.

 

Das Auge des Smartphones: Die Kameras

Beim Kauf eines neuen Smartphones wird die Kamera immer wichtiger. Und das ist kein Wunder. Produzieren die kleinen Kameras schier unglaubliche Ergebnisse.

 

Tatsächlich fahren Apple und Samsung hier gänzlich unterschiedliche Strategien. So bestechen die Geräte der Galaxy Geräte mit einer außergewöhnlichen Auflösung. 108 Megapixel und 4 Linsen sprechen eine deutliche Sprache. Damit übertrumpfen sie das iPhone 13 deutlich. Ein 100-facher Space Zoom und 30 facher Hybrid Zoom liefern selbst bei weit entfernten Objekten außergewöhnliche Bilder.

 

100-facher Zoom des Samsung Galaxy S21

 

Als zusätzliches Gimmick hat das Samsung Galaxy S21 smarte Fotofunktionen. Mit der One Take Funktion wird das gleiche Bild zeitgleich mit verschiedenen Objektiven aufgenommen. So musst du am Ende nur noch das beste Foto auswählen.

 

Wenn es um die Kamera geht, setzt Apple auch mit dem 13er Modell des iPhone auf ein perfektes Zusammenspiel zwischen den Linsen und der Software. Das iPhone 13 besitzt eine Dualkamera. Das iPhone 13 Pro kommt mit einer Triplekamera daher.

 

Mit Dolby Vision HDR überzeugt die Kamera aus dem Hause Apple durch realitätsgetreue Farben und Helligkeitsunterschiede.

Das Betriebssystem: iOS vs Android

Nirgends scheiden sich die Geister so sehr wie bei der Frage des Betriebssystems. Wenn jemand fragt: “Was ist besser? iPhone oder Samsung?” Dann ist häufig der gemeint: Ist iOS oder Android besser?

 

Das Betriebssystem bestimmt zum großen Teil die User Experience. Wer von einem Betriebssystem zum anderen wechseln möchte, muss eine komplett neue Steuerung erlernen. Das ist ein Grund dafür, dass so viele Menschen einem Betriebssystem treu bleiben. Denn wenn man sich beispielsweise an iOS gewöhnt hat, wirkt eine Android Steuerung sehr unintuitiv. Gleiches gilt für den anderen Weg.

 

Weder das Samsung Galaxy S21 noch das iPhone 13 besitzen einen Home Button. Android setzt dafür auf 3 “On Screen Buttons”. Diese Felder stehen für “Home”, “zurück” und “App Übersicht”. iOS hält es noch minimalistischer. Genau wie bei den Vorgängermodellen wird das iPhone 13 durch Gestensteuerung bedient.

 

Neben der Gewöhnung und Vorlieben der Bedienung gibt es auch objektive Punkte, die bei der Auswahl des Betriebssystems beachtet werden sollten.

 

iPhone:

Apple hat mit iOS ein relativ geschlossenes Universum geschaffen. Das heißt, dass viele Apps von Drittanbietern über den AppStore gar nicht erhältlich sind. Grund dafür sind die hohen Qualitätskriterien, die der Apple an Appanbieter stellt. Das schränkt den Apple Nutzer in seinen Individualisierungsmöglichkeiten ein.

 

Im gegenzug erhöhen die Kriterien die durchschnittliche Qualität von Applikationen. Das geschlossene System gewährleistet zudem eine gewisse Grundsicherheit. Denn die Wahrscheinlichkeit für den User, Malware mit einer App herunterzuladen, sinkt.

 

Ein weiterer Grund für iOS: Apple versorgt auch alte Handymodelle noch sehr lange mit Software Updates. Das heißt, dass die hohen Anschaffungskosten eines iPhones über eine längere Nutzung kompensiert werden kann.

 

Samsung Galaxy:

Bei einem Samsung Galaxy verhält sich das Verhältnis von Sicherheit und Offenheit genau umgekehrt. Zusätzlich zum vorinstallierten “Play Store” von Google, kann man über “Samsungs Galaxy Store” und der “Huawei App Gallery” Applikationen herunterladen. Dadurch lässt sich ein Handy maximal individualisieren. Du wirst diesbezüglich nicht eingeschränkt.  

 

Diese Offenheit erkauft der Nutzer allerdings mit einem gewissen Sicherheitsrisiko und teilweise geringerer Qualität der Apps.

 

Kompatibilität (USB-C vs Lightning)

Die Geschlossenheit von Apple Produkten bezieht sich nicht nur auf die Software. Auch bei der Hardware sind iPhone Nutzer auf den Hersteller angewiesen.

 

Denn mit dem Lightning Kabel kannst du lediglich eine Sache tun: Apple Geräte aufladen. Sonst nichts. Das heißt, dass wenn du unterwegs dein eigenes Kabel vergessen hast, bist du darauf angewiesen, dass jemand anderes auch ein Lightning Kabel zur Hand hat.

 

Beim USB-C Kabel, welches das Samsung Galaxy S21 nutzt, sind die Chancen eines Kabelverleihs weitaus größer. Denn diese Art von Kabel ist vielseitiger nutzbar und weiter verbreitet als das Lightning Kabel.

 

Auch auf Reisen und in anderen Ländern wirst du sehr viel schneller ein Ersatzkabel für das Samsung Galaxy als für ein iPhone finden. Aus diesem Grund liefert Samsung keine neuen Aufladekabel mehr mit ihren Smartphones mit. Die meisten Menschen haben bereits ein passendes Kabel zu Hause

Was ist besser iPhone oder Samsung: Entsperren des Handys

 

Auch in der Art und Weise, wie du dein Smartphone entsperrst drückt sich die User Experience eines Handys aus.

 

Klar können die Produkte beider Unternehmen per Code entsperrt werden. Doch wer möchte jedesmal einen 4-6 stelligen Code eingeben um eine Nachricht zu lesen? Smarte Technologie hilft da weiter.

 

Was auffällt: Weder das Samsung Galaxy S21 noch das iPhone 13 besitzen ein analoges Feld, um per Fingerabdruck entsperrt zu werden.

 

Beim Samsung Modell wird dein Finger direkt auf dem Screen gescannt und auf diese Weise geöffnet. Das spart wertvollen Platz, der für den Display genutzt wird. Leider kann es hier zu Problemen kommen, wenn dein Finger schmutzig oder nass ist. Diese Momente können sehr ärgerlich sein, wenn du nur schnell etwas nachschauen möchtest.

 

Apple bietet hier mit der Face ID eine andere Lösung an. Mit Ausnahme des iPhone SE 2020, arbeiten seit dem X Modell alle iPhones mit der Gesichtserkennungs-Technologie. Die Gesichtserkennung beginnt bereits beim Anheben des Smartphones, sodass dein Handy meist schon entsperrt ist, bevor du etwas eingeben kannst.

 

Leider funktioniert diese Methode nicht, wenn du eine Gesichtsmaske trägst. Nichtsdestotrotz scheint die Face ID hier die Nase vorne zu haben, wenn es um Entsperrkomfort geht.

 

Leistung (Prozessor):

 

Egal, für welches Handy du dich entscheiden solltest: Die Flaggschiffmodelle von Apple und Samsung sind beides Performance Monster. “Was ist besser iPhone oder Samsung” ist in Sachen Leistung nicht wirklich angebracht, da beide auf einem sehr hohen Niveau konkurrieren.

 

Mit dem A15 Chipsatz beherbergt das iPhone 13 den stärksten Prozessor, den je ein iPhone gesehen hat. Das Samsung Galaxy überzeugt mit dem hauseigenen Exynos 2100, welches sogar das Qualcomm Snapdragon 888 schlägt.

 

In Sachen Arbeitsspeicher hängen die Koreaner ihre amerikanischen Konkurrenz definitiv ab. Das Samsung Galaxy S21 verfügt über 8GB Ram Arbeitsspeicher. Die Ultra Version bietet sogar die Auswahlmöglichkeit zwischen 12 und 16 GB RAM.

 

Zwar gibt Apple keine offizielle Stellungnahme bezüglich des Arbeitsspeichers ab. Verschiedene Quellen berichten von 4-6 GB RAM. Damit liegt man auch mit dem starken A15 Chipsatz definitiv hinter dem Galaxy.

 

Akkulaufzeit

Der Akku war lange Zeit die Achillessehne iPhones. Und das trotz optimaler Abstimmung zwischen Akku und dem Betriebssystem iOS. Tägliche und langsames Aufladen des Handys ist wohl jedem iPhone Besitzer ein altbekanntes Ritual.

 

Apple hat diese Problematik erkannt und den bisher größten Akku ins iPhone 13 verbaut. Zwar hüllt sich Apple auch hier in ein Mantel des Schweigens, aber Messungen von Profis ergaben eine Akkugröße von ca. 3.200 mAh.

 

Wie lange ein Smartphone damit läuft? Das ist pauschal nicht zu beantworten. In der Basisversion des iPhone 13 gibt Apple folgende Laufzeiten an:

 

Videowiedergabe: bis zu 19 Stunden
gestreamte Videowiedergabe: bis zu 15 Stunden
Audiowiedergabe: bis zu 75 Stunden

 

Mit einem Schnellladegerät zeigt das iPhone 13 nach einer halben Stunde bereits 50% Akku an.

 

Das iPhone 13 Pro und 13 Pro Max halten sogar noch länger durch (bei eine Ladekapazität von ca. 4.200 mAh). Auch wenn Akkuzeiten mit Vorsicht zu genießen sind, kann man bei normaler Nutzung davon ausgehen, dass du maximal einmal täglich dein Smartphone ans Kabel hängen musst.

 

Der Akku des Samsung Galaxy S21 besitzt eine Kapazität von 4000 mAh. Die S21 Ultra und Ultra 5G Version haben sogar eine Ladekapazität von 5000 mAh. Trotz des großen Sprungs von Apple, kommen sie beim Thema Akkudauer noch immer nicht an Samsung Galaxy vorbei.

 

Die aktuellen Samsung Galaxy Geräte kann man durchaus anderthalb Tage ohne Aufladen nutzen.

 

Lediglich im Bereich des Schnellladens könnte Samsung noch eine Schippe drauflegen.

 

Beachte, dass Samsung aus umwelttechnischen Gründen keine Ladekabel mehr mit ihren Handys mitliefert (siehe Kompatibilität).

 

Innovationen:

Die auffälligste Innovation, die unser Verhalten mit Smartphones verändern könnte, kommt aus dem Hause Samsung. Denn mit den faltbaren Galaxy Z Fold3 5G und dem Galaxy Z Flip3 5G wurden wahre Hingucker präsentiert.

 

Preislich sind die sogenannten Foldables noch nicht konkurrenzfähig. Aber sollten die Koreaner einen Weg finden, den Verkaufspreis zu senken, wird diese Innovation wahrscheinlich die nächsten Jahre den Markt dominieren.

Preis:

Apple wurde früher nachgesagt, dass lediglich für den Namen bezahlt. Wenn man aber auf die Preisschilder schaut, merkt man, dass die Flaggschiff Modelle von Samsung und Apple sich stark angenähert haben.

 

Tatsächlich kosten die aktuellen Smartphones iPhone 13 und Samsung Galaxy S21 5G beide als Neuware genau 899,00 Euro.

 

Beachte, dass Android Modelle bereits einige Monate nach der Veröffentlichung schon günstiger in der Anschaffung sind. Apple Produkte dagegen, sind sehr viel stabiler in der Preisentwicklung.

 

Neben der Preispolitik unterscheiden sich beide Firmen auch in ihrer Produktstrategie.

 

Während jedes neue iPhone als Upgrade zur Vorgängerversion gesehen wird, veröffentlicht Samsung zielgruppenspezifische Geräte. Das heißt, dass sie neben ihren High End Produkten auch günstigere Smartphones entwickeln und veröffentlichen. Das gibt dir die Möglichkeit, ein an deine Bedürfnisse angepasstes Handy zu erwerben, ohne auf modernste Technologie zu verzichten.

 

Bei Janado erhältst du Top Nodge Technologie, egal ob aus dem Hause Apple oder Samsung, für einen günstigeren Preis. Diese Ware wurde von uns aufpoliert und mit einer 12-Monate Garantie versehen.

 

Was ist besser? iPhone oder Samsung? - Ein Fazit

Bist du ein Apple Typ oder stehst du auf maximierte Technologie und harte Zahlen? Denn letzten Endes ist deine Kaufentscheidung von deinen persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen abhängig.

 

Bist du eher ein preisbewusster Mensch, der sich nicht von Markennamen beeindrucken lässt, dann bist du im Hause Samsung an der richtigen Adresse. Das Galaxy Universum mit ihrem Android Betriebssystem belohnt dich mit einem maximalen Grad der Individualisierung, beeindruckenden Kennzahlen rund um die Kameras, Akkus und der Leistung.

 

Möchtest du es ein wenig eleganter, sicherer und prestigeträchtiger, bist du bei Apple gut aufgehoben. Das optimierte Zusammenspiel aus Hardware und Software, die lange Updateversorgung auch bei älteren iPhone Modellen, die hohen Qualitätskriterien der Apps und der damit einhergehenden Sicherheit sprechen für das iPhone.

 

Außerdem solltest du dich fragen, ob du die Bedienung bei einem iOS oder Android Betriebssystem angenehmer findest. Denn die beste Kamera und hohe Kennzahlen machen weniger Spaß, wenn du die Bedienung anstrengend findest.

 

Egal für welche Marke du dich entscheidest, das beste Preis-Leistungsverhältnis bekommst du bei Janado. Ein gutes Gewissen inklusive.