Was ist ein refurbished Handy?

Was ist ein refurbished Handy?

Dec 22, 2021

Autor: Janado GmbH

Was ist ein refurbished Handy?

 

Der Umweltschutz hat in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Diese Entwicklung hat sich auch bei elektronischen Geräten wie Smartphones oder Laptops etabliert, sodass wieder mehr repariert wird. Dabei hat sich der Begriff “Refurbishing” etabliert. Doch was bedeutet generalüberholt bei Handys und worin besteht der Unterschied zu gebrauchten Handys? Haben solche “Refurbished Phones” irgendwelche Vorteile gegenüber gebrauchten Handys? Diese Fragen wollen wir im Folgenden klären. Viel Spaß beim Lesen!

 

Was ist der Unterschied zwischen einem “Refurbished”, “Generalüberholt” und “Gebraucht” Telefon?

 

Der Begriff Refurbishing steht für eine qualitativ hochwertige Aufbereitung und Instandsetzung von Produkten zum weiteren Verkauf. Die Geräte sind dann in einem technisch einwandfreien Zustand, wobei minimale äußerliche Spuren vorhanden sein können. Hierbei werden beispielsweise auch verschleißfreudige Teile wie der Akku ausgetauscht, um ein optimales Erlebnis zu bieten. generalüberholt bedeutet in diesem Fall genau dasselbe wie Refurbished und ist lediglich ein anderes Wort.

 

Bei Gebrauchtware ist es etwas anders. Solche Produkte werden meistens von Privatleuten angeboten und können starke Abnutzungsspuren haben. Auch der technische Zustand ist dabei nicht mehr optimal, so wird in den seltensten Fällen beispielsweise der Akku getauscht und kann so bereits nach kurzer Zeit ausfallen. Darüber hinaus wird bei gebrauchten Handys und Smartphones keine Garantie oder Gewährleistung gegeben. Ein weiterer Nachteil von gebrauchten Handys ist der unsachgemäße Reset. Um die Daten auf einem Handy zu schützen, beispielsweise wenn es geklaut wurde, haben sich Hersteller eine Sperre überlegt. Hierbei kann das Handy nur durch das entsprechende Konto entsperrt werden. Im schlimmsten Fall ist das Handy nun nutzlos.

 

Übrigens Refurbishing hat man nicht nur bei Handys, Laptops oder Druckern, sondern wird beispielsweise auch im Immobilien- oder KFZ-Bereich betrieben. Im ersten Fall spricht man von Sanierungsmaßnahmen, welche den Zustand erhalten, während bei Automobilen von aufbereiteten Fahrzeugen die Rede ist.

 

Wie ein Telefon “Generalüberholt” wird

 

Refurbished Phones sind meistens ehemalige Leasingrückläufer von Unternehmen. Doch wie wird aus einem gebrauchten Handy ein generalüberholtes Handy? Zuerst wird der technische Zustand überprüft, das heißt funktioniert die Kamera und der Touchscreen an allen Stellen. Funktioniert Ton und Vibrationen? Hersteller, wie Samsung bieten hierzu ein verstecktes Menü an, welches über eine Tastenkombination erreichbar ist. Ist hier alles in Ordnung, werden alle noch vorhandenen Konten entfernt und das Smartphone wird auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.

 

Die Entfernung der Konten ist dabei äußerst wichtig, denn ohne Entfernung wird beim Zurücksetzen eine Sperre ausgelöst, welche dann nur sehr schwer beziehungsweise nur vom Hersteller wieder entfernt werden können. Bei Apple nennt sich diese Funktion iCloud Sperre, während es unter Android Google FRP Look heißt. Setzt man jetzt ein Smartphone zurück, ohne beispielsweise das Google Konto zu entfernen, dann wird beim Neustart das entsprechende Konto verlangt. Ohne dieses ist eine weitere Benutzung des Handys nicht möglich.

 

Sollten bei der Überprüfung Fehler aufgefallen sein, wie beispielsweise tote Pixel im Display oder keine Vibrationen, werden diese defekten Bauteile ausgetauscht und das Handy wird erneut getestet. Auch der Akku wird sehr strengen Tests unterzogen, um eine lange Haltbarkeit zu garantieren. Dasselbe gilt für den äußeren Rahmen und das Backcover. Minimale Kratzer sind erlaubt, solange die Spuren nicht stark sichtbar sind. Ansonsten werden auch diese Teile ausgetauscht. Zusätzlich zum Austausch werden Refurbished Phones auch noch einmal gereinigt und vom Staub und Schmutz befreit und das sowohl innen wie auch von außen. Zum Abschluss wird das Smartphone noch einmal überprüft und aufpoliert.

 

Welche Vorteile haben “Refurbished Phones” und warum sollte man ein solches Phone kaufen?

 

Refurbished Smartphones bieten viele einzigartige Vorteile. Ein großer Vorteil ist der Klima- und Umweltschutz. Durch den Kauf eines generalüberholten Smartphones wird das Klima geschont. Zum einen muss kein neues Smartphone produziert werden und auch die Transportwege verkürzen sich, da es gute Ersatzteile bereits vor Ort gibt. Ebenfalls werden Ressourcen geschont, die zum Teil unter unwürdigen Bedingungen abgebaut werden. So setzt man sich indirekt für faire Arbeitsbedingungen ein.

 

Aber auch der Elektroschrott wird deutlich reduziert. Beispielsweise werden in Amerika jährlich 151 Millionen Smartphones, die meisten davon Apple iPhones, entsorgt. Allein das ist eine gigantische Menge und hier sind noch keine anderen Geräte wie Laptops oder Workstations enthalten. Dieser Elektroschrott wird zum Teil dann illegal nach Afrika transportiert und dort gesundheitsschädlich entsorgt. Durch den Kauf eines generalüberholten Smartphones, hilft man also diese Schrottberge zu beseitigen und Menschen in anderen Gebieten fair zu behandeln.

 

Aber auch für den eigenen Geldbeutel haben Refurbished Phones einen Vorteil. Durch den Kauf generalüberholter Handys/Smartphones wird viel Geld gespart. Dabei müssen in Sachen Qualität keine Abstriche gemacht werden, denn solche Phones wurden vorher geprüft. Darüber hinaus geben Händler wie die Janado GmbH zwölf Monate Gewährleistung sowie eine 30 Tage Testphase ab Kaufdatum. Zum Teil besitzen die Smartphones sogar auch noch eine Herstellergarantie.

 

Fazit

 

Refurbished Smartphones haben in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Mit der Janado-Gewährleistung von zwölf Monaten sowie deren niedrigen Preisen ist es auch rentabel und sicher. Somit kann man hier immer von einer sehr hohen Qualität und einem technisch einwandfreien Zustand ausgehen, sodass man auch auf lange Sicht etwas von dem Smartphone hat. Generalüberholte Handys sind zudem gut für die Umwelt, da so Lieferketten geschont werden und auch der Elektroschrott deutlich verringert wird. Beim Kauf eines generalüberholten Smartphones setzt man sich zudem für faire Arbeitsbedingungen ein, da zum einen die Techniker, die die Phones aufbereiten, fair bezahlt werden, aber auch weniger Schrott illegal entsorgt wird, welcher ansonsten gesundheitsgefährdend verbrannt wird.